Startseite
Informationen
Steuern steuern
Medienberatung
Buch: Auf deinen Spuren
Gästebuch
Kontakt
Anfahrt
Last and least
Datenschutzverordnung


Im Herbst 1908 reiste mein Großvater, der Maler Friedrich Griesbach aus Verden an der Aller, mit einem Freund von Hamburg bis in den Süden Italiens. Erlebnisse und Eindrücke seiner überwiegend zu Fuß zurückgelegten viermonatigen Reise hat er in einem Tagebuch sowie in Skizzen festgehalten. Außerdem hat er viele Postkarten von den Sehenswürdigkeiten der Strecke zusammengetragen. Mir sind vor ein paar Jahren seine historischen Schätze in die Hände gefallen, und ich hatte mir vorgenommen, diese Reise nachzuvollziehen, um zu erleben, wie sich die Landschaften, Städte, Sehenswürdigkeiten und vor allem auch die Bevölkerung verändert haben. Meine Recherchen in den Archiven, Gemäldegalerien und im Internet und natürlich vor Ort haben eine Fülle von Informationen zu Tage gefördert, die ich zu einem Buch verarbeitet habe. Dabei sind mir auf meiner Reise interessante Personen begegnet, und ich habe bemerktenswerte Begebenheiten erlebt, von denen ich in meinem Reise-bericht erzähle. Das Werk spricht sowohl den kulturhistorisch interessierten Leser an als auch den reisehungrigen. Und nicht nur nebenbei wird der darstellenden Kunst mit den Schilderungen von Gemäldegalerien und ihren Werken ein umfangreichen Raum eingeräumt.


Auszug aus dem Tagebuch meines Großvaters:

...morgens zogen wir durch die Campagna, eine hügelige Gegend. Tausende von Schafen grasen auf den Feldern. In den einfachen Schilfhütten am Wege hausen ganze Familien. Wir stoßen auf mehrere Osterien. Banditenartig aussehende Rinderhirten auf Pferden treiben alte Kühe mit mächtigen Hörnern. Grau-weißes Vieh. Bis zum Abend sind wir 40 km gelaufen. Wir fanden kein Quartier mehr und haben deshalb in einem Stall im Heu geschlafen, ziemlich warm. Um 6 Uhr morgens fort. Dunkler Himmel, erst ab 7 wird`s langsam hell. Schöner Sonnenaufgang. Wetter gut, trocken, ein Weg führt immer am Meer entlang. Nachmittags gebadet. Schöne Brandung, frisch. Abends in Civitavecchia,    42 km gewandert. Häfenstädtchen, Locanda 30 Cent. Suppe 15 Cent. Am nächsten Tag entlang der Steilküste, rechts halbhohe Berge. Wollten nach Livorno per Dampfer (6 Franken), fährt aber nicht, also zu Fuß weiter nach Coronto 25 km. Kleines Bergnest mit Festung. Sonntag. Festlich geputzte Bewohner promenieren auf der engen Hauptstraße. wurden angestaunt. Weg steigend  und fallend, fast baumlose Gegend. ...

Dieser in Stichworten gehaltene Stil  ist von mir zu flüssig lesbarem Text ergänzt worden.

Mein "Firstseller" Auf deinen Spuren ist erschienen  im Projekte-Verlag Cornelius GmbH, Halle/Saale, und erstmals auf der Leipziger Buchmesse 2009 dem Buchhandel und der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Das Buch enthält 227 Seiten und zahlreiche zum Teil sogar farbige Illustrationen, und zwar Vergleiche von den Örtlichkeiten, die mein Großvater damals skizziert hat und den Fotos, die ich einhundert Jahre später vom gleichen Standpunkt aus gefertigt habe. Daneben wird den Gemälde-galerien und ihren Werken ein großer Raum gewidmet. Ein Muss also für jeden Liebhaber historischer Reiseberichte sowie der darstellenden Künste. 

Das Buch erscheint als Hardcover mit Umschlag im Format 20,2 cm x 14,5 cm und enthält sowohl farbliche als auch schwarz-weiße lllustrationen.

Leider hat der Projekte-Verlag Insolvenz angemeldet. Dort können Bücher nicht mehr bestellt werden. Bestellen Sie ein Exemplar einfch direkt bei mir zum Sonderpreis von 11,00 EUR einschließlich Versandkosten.

Ich wünsche dem Leser viel Freude an dieser Lektüre!

Weitere Informationen sowie Bilder finden Sie auch auf meiner weiteren Website             www.aufdeinenspuren.jimdo.com


             


ISBN: 978-3-86634-672-7
Umfang: 227 Seiten
Verarbeitung: Hardcover / Leder
Format: 20,2 cm x 14,5 cm

 
Inhalt

Im Herbst 1908 reiste der Maler Friedrich Griesbach aus Verden an der Aller mit einem Freund von Hamburg bis in den Süden Italiens. Die Erlebnisse und Eindrücke seiner überwiegend zu Fuß zurückgelegten viermonatigen Reise hat er in einem Tagebuch sowie in Skizzen fest-gehalten. Außerdem hat er viele Postkarten von den Sehenswürdigkeiten seiner Reise zusammengetragen. Seinem Enkel sind diese historischen Schätze vor einigen Jahren in die Hände gefallen, und er hatte sich vorgenommen, diese Reise nachzuvollziehen, um zu sehen und zu erleben, wie sich die Landschaften, Städte, Sehenswürdigkeiten und vor allem auch die Bevölkerung verändert haben. Seine Recherchen in den Archiven, Gemäldegalerien und im Internet haben eine Fülle von Informationen zu Tage gefördert, die in dem vorliegenden Buch detailgetreu wiedergegeben werden. Dabei sind ihm auf seiner Reise interessante Personen begegnet, und er hat Begebenheiten erlebt, über die er so lebhaft berichtet, dass der Leser diesen Wandel in Gedanken verfolgen kann und am liebsten gleich zu einer ähnlichen Reise aufbrechen möchte. Das vorliegende Werk spricht sowohl den kulturhistorisch interessierten Leser an als auch den reisehungrigen. Und nicht nur nebenbei räumt es auch der darstellen-den Kunst mit den Schilderungen von Gemäldegalerien und ihren Werken einen umfang-reichen Raum ein.

Der Autor

Reinhardt Freudenberg ist 1945 in Verden/Aller geboren.
Nach dem Wirtschaftsabitur in Hannover ist er in die Finanzverwaltung eingetreten, in der er zuletzt als Großbetriebsprüfer tätig gewesen ist.
Der Autor ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er wohnt südlich von Hamburg am Rande der Lüneburger Heide.
Mit weit über 50 Artikeln hat er sich in Fachzeitschriften einen Namen gemacht. Des Weiteren hat er bereits ein Kinderbuch geschrieben.
Die Entdeckung des Tagebuchs seines Großvaters über dessen Reise nach Italien um die Jahreswende 1908/09 hat ihn angespornt, diese Reise nachzuvollziehen - allerdings mit dem Auto und per Flugzeug.
In dem vorliegenden Buch vergleicht er die beiden Reisen und schildert die Veränderungen, die er gesehen und erlebt hat.

Termine für meine Litera-Tour:

Mittwoch, 13. Mai 2009  um 20:00 h in Buchholz in der Nordheide, Stadtbücherei, Kirchenstraße                                         

Montag,  8. Juni 2009 um 20:00 h in Hanstedt,  Am Steinberg 2, Küsterhaus                                             

Dienstag, 10. Nov. 2009  um 18:30 h in Jesteburg, Waldklinik "Rüsselkäfer"                                        

Ab 3. November 2009 lese ich einen Ausschnitt aus meinem Buch im Internet vor, und zwar unter www.weblesungen.de (Förderung durch die Behörde für Kultur, Sport und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg und unter Mitwirkung von Herrn Rüdiger Käßner) oder direkt unter  http://www.weblesungen.de/mp3/les439.mp3. Im Archiv können Sie mich aber auch heute noch hören.

Besuchen Sie mich auf der Leipziger Buchmesse 2010:                                                 Am Freitag, den 19.03.2010, lese ich in Halle 3 Stand 300, dem Sachbuchforum, gegen 11:00 h aus meinem Buch. Die Moderation übernimmt Herr Reinhardt Cornelius-Hahn, mein Ver-leger.

Hören Sie meine Sendungen im Internet-Radio www.buchholz.fm am 21. und 28. 07.2010 jeweils um 20.00 h.  Am 6.11 und 4.12. jeweils um 13:04 h werden Ausschnitte davon wiederholt.

Freitag, 15. Okt. 2010, um 19:30 h in der REHA-Klinik Gyhum, Alfred-Kettner-Ring       Achtung: diese Veranstaltung wird auf Freitag, 29. Okt. 2010, verschoben.

Freitag, 29. Oktober 2010 um 19:30 h in Gyhum, Alfred-Kettner-Straße 1 (REHA-Zentrum Gyhum).                                                 

Donnerstag, 24. Febr. 2011, um 19:30 h in Schneverdingen, KulturStellmacherei, Oststr. 31

Besuchen Sie mich auf der Leipziger Buchmesse 2011:                                                 Am Donnerstag, den 17.03.2011 lese ich gegen 12:30 h auf dem Stand des Projekte-Verlags Cornelius GmbH (Halle 5, B 300)  aus meinem Buch.

Sonnabend, 18. Juni 2011, ab 17:00 h in der alten Dorfschule in Seppensen (neben Sniers Hus) anläßlich des 25jährigen Jubiläums des "Geschichts- und Museumsverein Buchholz und Umgebung e.V."

Montag, 01. Juli 2011, 18:30 h in Seebad Ahlbeck, REHA-Klinik.

Sonntag, 17. Juli 2011, um 20:00 h im Strandhotel in Heringsdorf.

Donnerstag, 26. Januar 2012, um 19:00 h in der Park-Klinik Manhagen, Großhansdorf.    Eintritt frei.

Donnerstag, 15. März 2012, um 11:00 h auf der Leipziger Buchmesse 2012 auf dem Stand des Projekte-Verlages Cornelius GmbH, Halle 5 Stand C 302.

Sonntag, 18. März 2012, um 15:00 h im Museum Elbinsel Wilhelmsburg (Hamburg).

Dienstag, 17. April 2012, um 19:30 in der Bücherei in Tostedt (wird abgesagt).

Montag, 21. Mai 2012, um 20:00 h im Rahmen des bundesweiten Aktionstages "Kultur gut stärken" in der Gemeindebücherei Stelle, Unter den Linden 18 b.

Sonntag, 14. April 2013, bin ich von 11 bis 17 h  im Museum Elbinsel Wilhelmsburg in Hamburg-Wilhelmsburg auf dem Buchmarkt der Autoren mit einem Stand vertreten und halte Lesungen ab. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 6. September 2013, um 20:00 h im Hans-Richter-Haus in Bansin (Usedom).

Mittwoch, 04.09.2014, um 19:30 h Multimedia-Show in der Reha-Klinik Ahlbeck, Usedom. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 26. Oktober 2014, um 16:00 h im Makens Huus, Poststraße 4, 21227 Bendestorf, im Rahmen des Bendestorfer Leseherbst. Eintritt 10,00 EUR.

Sonnabend, 20.06.2015, um 19:30 h in der Teestube Undeloh, Zur Dorfeiche 15 Lesung mit Buchsignierung. Eintritt frei.

Sonnabend, 16.Januar 2016, um 16:00 h in der Altenbegegnungsstätte im Wilhelm-Baastrup- Haus, Buchholz. Lichtbildvortrag

Mittwoch, 3. Februar 2016, um 19:00 h im Median Reha-Centrum Gyhum, Alfred-Kettler-Str. 3, 22404 Gyhum. Lichtbildvortrag.

Donnerstag, 12. Januar 2017, um 17:00 h im Nostalgie-Café, Helmstorf (Seevetal) Lesung mit Buchsignierung. Eintritt frei.

Mittwoch, 1. Februar 2017, um 15:00 h im "Tischlein-deck-dich", Bahnhofstr. 5, 21438 Brackel. Lesung mit Buchsignierung. Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten: im Hofladen oder unter 04185/8099073.

Dienstag, 19. September 2017, um 18:00 h im Landhaus "Zum Grünen Jäger", Jesteburg, OT Itzenbüttel. Multimedia-Show: Lesung mit Lichtbildvortrag. Eintritt frei.

Donnerstag, 23. August 2018, um 18:30 h in der Reha-Klinik Ahlbeck, Usedom, Multimedia-Show.Eintritt frei.          

Sonntag, 12. Mai 2019, m 17:00 h in der St.-Johannis-Kirche, Wiesenstraße 4, 21244 Buchholz. Der Eintritt ist frei - die Kirche bittet um eine Spende.

Weitere Lesungen sind geplant und werden rechtzeitig angezeigt.

Im Internet finden Sie ebenfalls Artikel über das Buch im Hamburger Abendblatt, den Harburger Anzeigen und Nachrichten und Kreiszeitung Verden..                                          

Und probieren Sie es doch mal bei Google! Oder suchen Sie unter Yahoo!

Meinungen über das Buch:

Ein faszinierendes Buch über Völkerverständigung, europäische Geschichte und Gastfreundschaft.                    (Harburger Anzeigen und Nachrichten)                 

... ein akribisches Projekt.        (Hamburger Abendblatt)

 ... spannungsreich, angenehm geschrieben und informationsgeladen.                                               (Stadtarchiv Bozen)     

...nicht nur ein historischer Reisevergleich, der auch kunstinteressierte Leser verleiten mag, selbst in die Fußstapfen von Großvater und Enkel zu  treten.                                                                                       (als "lesenswert" vom dbb-Verlag empfohlen)       

...ein originelles Buch für Hobbyhistoriker                                                                          (TV Gesund & Leben)

... sehr gut recherchiert.

                                                                        (Kundenmeinung bei amazon)

Eine ungewöhnliche Reisebeschreibung mit vielen Pointen und als Clou der Vergleich zweier Reisen im Abstand von einhundert Jahren. Leicht zu lesen und wissenswert.

                                                                        (Reisen gestern und heute)